Über mich

Seit 2007 lebe ich im Herzen Taufkirchens. Meine Frau Tanja ist Erzieherin in einem Taufkirchner Kindergarten. Meine Tochter Lia besucht die Kinderkrippe.

Politik und Engagement

Nicht nur meine persönliche Lebenssituation, sondern auch gesamtgesellschaftliche Aufgaben, wie der Naturschutz und der soziale Zusammenhalt brachten mich in die Politik. Seit acht Jahren engagiere ich mich politisch für die Gemeinde Taufkirchen, seit 2014 als Gemeinderatsmitglied und Fraktionsvorsitzender. Hierbei habe ich erkannt, dass die Zukunftsthemen Taufkirchens engagiert angegangen werden müssen!

Die letzten Wahlen haben gezeigt, dass die Menschen sich starke Grüne in politischer Verantwortung wünschen. Die Zeit ist reif für einen Grünen Bürgermeister in Taufkirchen.

Leben, Ausbildung, Beruf
David Grothe

1986 bin ich in Brandenburg an der Havel geboren. Sowohl städtisch als auch ländlich geprägt war meine Jugendzeit in Berlin und in der nördlichen Oberpfalz an der Grenze zu Oberfranken. Zunächst habe ich den Realschulabschluss absolviert und eine Ausbildung im Bibliothekswesen gemacht. Mein Beruf brachte mich im Jahr 2007 nach Taufkirchen.

Am Abendgymnasium holte ich neben meinem Vollzeitjob das Abitur nach. Anschließend wollte ich mehr über gesellschaftliche Zusammenhänge erfahren und verfolgte mein Studium der Soziologie mit den Nebenfächern Politikwissenschaft, Philosophie und Environmental Studies. Nach dem erfolgreichen Masterabschluss orientierte ich mich auch beruflich neu und bin derzeit in der Abteilung Unternehmensentwicklung der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd tätig. Hier optimiere ich zusammen mit meinem Team die öffentliche Verwaltung mit mehr als 2500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Meine Kenntnisse aus dem Studium vermittle ich nebenbei freiberuflich als Dozent an den Volkshochschulen München und Taufkirchen in Einzelvorträgen und im Studium Generale. Mir macht es nicht nur Spaß, Wissen zu vermitteln, sondern mir dabei auch neues Wissen anzueignen.

Freizeit

Schnell, reaktionsstark und strategisch – das ist Tischtennis. Seit meiner Jugend (mit einer längeren Unterbrechung während der Ausbildung) betreibe ich diesen spannenden Sport. Seit vielen Jahren spiele ich auch Punktspiele im Team beim SV-DJK Taufkirchen.

Radfahren bedeutet für mich frei sein, Sport treiben und die Natur schützen. Daher lege ich sehr viele Alltagswege auf zwei Rädern zurück – neuerdings dank Lastenrad auch mit meiner kleinen Lia.

Ab und zu schnappe ich mir meinen Gleitschirm und mache mich auf in die Berge. Nur die thermischen Aufwinde tragen mich ganz ohne Motor. Das fühlt sich fabelhaft an.

Ich bin Fan von guten Geschichten im Buchformat, lese aber auch Fachbücher zu vielen Themen meiner Interessensgebiete der Sozialwissenschaften, Umwelt, Mobilität oder Gesellschaftspolitik. Um aus dem Alltag zu entschwinden, gehe ich gerne ins Kino.